Anaesthesiefachperson an Computer

Nachdiplomstudium NDS HF

Das Nachdiplomstudium der höheren Fachschule (NDS HF) kann in den verschiedenen Fachrichtungen Anästhesie-, Intensiv-, und Notfallpflege (AIN) absolviert werden.

Die Grund­vor­aus­set­zungen für das Nach­di­plom­stu­di­um sind:

  • Abschluss auf Tertiärstufe als dipl.​ Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF, Bachelor of Science in Pflege FH, dipl. Rettungssanitäter HF, dipl. Hebamme HF oder Bachelor of Science Hebamme FH oder ein vom SBFI anerkanntes ausländisches Diplom in den erwähnten Gesundheitsberufen.

  • 12 Monate Anstellung im Akutpflegebereich eines Spitals (Chirurgie oder Medizin) nach Abschluss der Diplomausbildung.

Sind Sie in­ter­es­siert an ei­ner viel­sei­ti­gen Tä­tig­keit im Be­reich der An­äs­the­sie­pfle­ge? Als di­pl. Ex­per­te An­äs­the­sie­pfle­ge NDS HF set­zen Sie Ihr ver­tief­tes pfle­ge­ri­sches, me­di­zi­ni­sches, phar­ma­ko­lo­gi­sches und me­di­zintech­ni­sches Fach­wis­sen in al­len Ar­beits­be­rei­chen der An­äs­the­sie ein. Sie ar­bei­ten mit ei­nem Fach­arzt für An­äs­the­sio­lo­gie zu­sam­men und han­deln in die­sem Rah­men selb­stän­dig und ei­gen­ver­ant­wort­lich.

Der dipl. Ex­per­te An­äs­the­sie­pfle­ge NDS HF führt bei Pa­ti­en­ten un­ter­schied­li­cher Al­ters­klas­sen und Ge­sund­heits­zu­stän­den mit­ ver­schie­de­nen anästhesiologischen Verfahren All­ge­mein­a­n­äs­the­si­en durch.

Sie stel­len ei­ne be­glei­ten­de, un­ter­stüt­zen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on und Be­zie­hung zu den Pa­ti­en­ten her.

Die Kom­ple­xi­tät der An­äs­the­sie­si­tua­tio­n er­for­dert die Fä­hig­keit, schnell, fle­xi­bel und vor­aus­schau­end zu re­agie­ren und im Rah­men der de­le­gier­ten Kom­pe­ten­zen zu han­deln, ins­be­son­de­re bei Not- und Wie­der­be­le­bungs­mass­nah­men.

Detaillierte Informationen zum Berufsbild:

Weitere Informationen:

Kontakt
Philipp Scheidegger, Berufsbildner Anästhesiepflege
T 062 916 38 77, p.scheidegger(at)sro.ch

Jetzt bewerben

Tip-A-Friend

Seite Empfehlen

Seite weiterempfehlen