Sozialberatung

Sozialberatung

Eine Krankheit, ein Unfall oder eine Mutterschaft können das Leben massiv verändern, viele Fragen aufwerfen und Sie und Ihre Angehörigen in Not bringen. In diesem Fall ist die Sozialberatung für Sie da, um Lösungen und die für Sie passende Unterstützung zu finden.

Unser Ziel ist, zusammen mit Ihnen Möglichkeiten zu finden, wie Sie trotz Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit Ihren Alltag gut bewältigen können. In enger Zusammenarbeit mit dem Behandlungsteam versuchen wir durch Information, Beratung und Unterstützung zu einer Lösung beizutragen. Unsere Dienstleistung ist für Sie kostenlos.

Wünschen Sie oder Ihre Angehörigen ein Gespräch? So verlangen Sie uns über das Pflegepersonal oder Ihren Arzt.
 

Häufig gestellte Fragen:

Das Team der Sozialberatung kann Ihnen hierbei beratend zur Seite stehen. Wenden Sie sich ans Pflegepersonal oder direkt an die behandelnden Stationsärzte, damit eine Anmeldung beim Sozialberatungsteam erfolgt. Auch Ihre Angehörigen können stellvertretend für Sie den entsprechenden Wunsch auf Anmeldung deponieren. Das Angebot der Sozialberatung der SRO AG ist für unsere Patienten kostenlos und freiwillig.

Es existieren diverse Entlastungsmöglichkeiten für zu Hause. Die Sozialberatung vernetzt wo nötig an solche Drittstellen. Untenstehend sehen Sie eine nicht abschliessende Übersicht einiger Angebote:

  • Öffentliche und private Spitex mit Pflegebetreuung und Hilfe im Haushalt
  • Mahlzeitendienst
  • Notrufsysteme für zu Hause
  • Diverse Hilfsmittel wie Gehilfen, Pflegebetten, Treppenlifte, Toilettenhilfen
  • Entlastungs- und Besuchsdienste
  • Transportdienste
  • Angebote und Beratungen der Pro Senectute 
  • Diverse ambulante Angebote in der Region Oberaargau wie Tagesbetreuungsstätten, Beratungsstellen, Stiftung Berner Gesundheit, Lungenliga Krebsliga

Ob eine Rehabilitation im direkten Anschluss an die Entlassung aus dem Spital indiziert ist, bestimmt das behandelnde Ärzteteam. Die Wahl der geeigneten Rehaklinik hängt von der medizinischen Fachrichtung, den verfügbaren Plätzen und der Krankenversicherung ab. Die Sozialberatung der SRO AG überprüft hierbei die Versicherungsdeckung des Rehabilitationsaufenthalts bei Krankheit und Unfall und koordiniert die Verlegung in die Zielklinik.

Je nach Empfehlung des behandelnden Ärzteteams sowie anderer involvierten Disziplinen und unter Berücksichtigung Ihres aktuellen Gesundheitszustandes werden verschiedene Anschlusslösungen durch die Sozialberatung organisiert. Darunter fallen unter anderem die Organisation von Heimplätzen und Kurzzeitaufenthalten in Alters- und Pflegeheimen aber auch Erholungsaufenthalte in anerkannten Kurhäusern sowie Rehabilitationen. Bei der Vermittlung von passenden Anschlussmöglichkeiten wird soweit möglich Rücksicht auf individuelle Wünsche der Patienten genommen.

Gerade die Finanzierung eines Pflegeheimplatzes löst oftmals viele Fragen und Unsicherheiten bei den betroffenen Patienten und ihren Angehörigen aus. Die Kostendeckung eines Pflegeheimplatzes setzt sich grundsätzlich aus den jeweiligen Beiträgen des Wohnkantons, des Krankenversicherers und der versicherten Person zusammen. Es bestehen rechtliche Ansprüche auf ergänzende Massnahmen  für finanziell schlechter gestellte Personen. Die Sozialberatung der SRO AG berät Sie gerne bei finanziellen Angelegenheiten rund um die Kostendeckung von verschiedenen Anschlusslösungen.

Tip-A-Friend

Seite Empfehlen

Seite weiterempfehlen