Physiotherapeutin behandelt Knie eines Patienten

Leistungsangebot in der Einzeltherapie

Wir sind in der SRO AG ein grosses Team von diplomierten Physiotherapeuten, die über ein breit abgestütztes Fachwissen verfügen und sich regelmässig weiterbilden. Dadurch sind wir immer auf dem neusten Stand und können Ihnen ein breites Spektrum an Therapieleistungen anbieten.
 

Unser Leistungsangebot:

Ambulante Physiotherapie
Physiotherapeuten erfragen die Krankengeschichte, die aktuellen Beschwerden und führen eine Untersuchung durch. Daraus ziehen sie eine Schlussfolgerung und legen zusammen mit dem Patienten Behandlungsziele und Massnahmen fest. Physiotherapeuten stützen sich dabei auf ihre klinische Erfahrung und auf wissenschaftliche Erkenntnisse. Sie überprüfen regelmässig den Verlauf (Erfolgskontrolle). Ziel der Therapie ist, die Beschwerden zu lindern oder zu eliminieren und dass der Patient lernt, selber möglichst gut mit den Beschwerden umzugehen (nachhaltiges Selbstmanagement). Dazu gehören Beratung, Belastungsaufbau und Heimübungen.

Stationäre Physiotherapie
Bei einem stationären Aufenthalt ist das Ziel in der Regel der Austritt ins gewohnte Umfeld. Die Physiotherapie unterstützt in enger Zusammenarbeit mit den anderen Professionen den Genesungsprozess mittels Atemtherapie, Bewegungstherapie, Beratung und Gehtraining. Sie ermittelt, welche Einschränkungen den Austritt gefährden und unterstützt gezielt.  Manche Probleme werden stationär genau evaluiert und müssen längerfristig ambulant behandelt werden. 

Physikalische Therapie
Ergänzend zu den aktiven Therapien werden bei Bedarf physikalische Massnahmen eingesetzt. Massage, Wärmeanwendungen, Eisapplikation oder Elektrotherapien können als Vorbereitung für ein aktives Training, als Ergänzung zur Schmerzlinderung oder auch aktivierend (z. B. Elektrostimulation) sinnvoll sein. 

Das Lymphsystem ist ein Drainagesystem, das die sogenannte lymphpflichtige Last (überschüssige Gewebeflüssigkeit und Stoffwechselprodukte) aus dem Gewebe abtransportiert. Das Lymphsystem beteiligt sich dabei auch an der Immunabwehr. Arbeitet das Lymphsystem nicht mehr ordnungsgemäss, kann dies zur Entstehung einer Schwellung (Oedem) führen.
Dies kann aus unterschiedlichen Gründen der Fall sein. Zum Beispiel nach Unfällen oder Operationen, nach chronischer Veneninsuffizienz, in Begleitung von Stoffwechselkrankheiten wie dem Lipoedem oder angeboren (primäres Lymphoedem). Diese Beschwerden behandeln wir durch die komplexe Entstauungstherapie.
Je nach Entstehungsform und Ausprägung besteht diese in der Regel aus Lymphdrainage und Lymphbandagen. Dazu kommen noch Instruktionen zu Übungen und zum Verhalten im Alltag. Gegebenenfalls ist anschliessend eine Strumpfversorgung nötig. Strümpfe werden in einem Spezialgeschäft angemessen.

Angebot an den Standorten:

Behandelt werden Patienten mit Beschwerden rund ums Kiefergelenk (Schmerzen, Knirschen, Knacken, Blockieren). Weitere Symptome, die bei Kiefer- und Gesichtsbeschwerden vorhanden sein können: Tinnitus, Ohrenschmerzen, Migräne / Kopfschmerzen, Schwindel und Augenprobleme. Kiefer- und Gesichtsbeschwerden können auch durch Operationen, Unfälle (z. B. Schleudertraumata), Zahnbehandlungen und Fehlhaltungen ausgelöst werden.

Je nach Beschwerdebild und Symptomen können verschiedene Behandlungstechniken angewendet werden: Gelenkstechniken an Kiefergelenk und Halswirbelsäule, Bindegewebstechniken, Dehnungen, aktive Übungen zur Verbesserung der Haltung, Kraft und Koordination, sowie ein individuell angepasstes Heimprogramm. In der Behandlung arbeiten wir mit dem Konzept von CRANIOConcept ®, wenden aber auch Craniosacraltherapie und andere Behandlungsmethoden an.

Angebot an den Standorten:

Beschwerden im Beckenboden können sich unterschiedlich äussern und führen in den meisten Fällen zu einer starken Einschränkung der Lebensqualität. Diese Beschwerden sind kein unveränderbares Schicksal, sondern lassen sich in vielen Fällen erfolgreich behandeln.

Eine Beckenbodenrehabilitation ist bei folgenden Beschwerden initiiert: Harn- und Stuhlinkontinenz, häufiger Drang zum Wasserlösen mit oder ohne Urinverlust (überaktive Blase), Senkungen der Beckenorgane (Blase, Darm, Gebärmutter), chronische Verstopfungen, Schmerzen im Genital- und Beckenbereich, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, vor/nach Prostata Entfernung, nach Geburt mit Risiko einer Beckenbodendysfunktion.

Die Beckenbodentherapie erfolgt in Einzeltherapie, ist befundorientiert und den individuellen Bedürfnissen angepasst. Inhalte sind das Erlernen von gezielten Übungen, Training der relevanten Muskulatur und Beratung.

Angebot an allen Standorten.

Bei Einschränkungen der Atmung kann mittels gezielter Übungen eine Verbesserung der Belüftung, der Atemarbeit und der Sekretmobilisation erreicht werden. Die Physiotherapie kann beraten, Hilfsmittel abgeben und  unterstützt die Eigenaktivität.

Angebot an allen Standorten.

Ziel der manuellen Triggerpunkttherapie ist die Beseitigung von myofaszialen Triggerpunkten. Durch Bewegungsmangel, Überlastung oder traumatische Überdehnung eines Muskels können tastbare Muskelverhärtungen entstehen. Diese Stellen sind lokal druckempfindlich und der ausgelöste Schmerz wird oft in andere Körperregionen übertragen. Die Muskulatur hat einen grossen Einfluss bei Störungen des Bewegungsapparats und kann sowohl akute als auch chronische Schmerzzustände und Funktionseinschränkungen verursachen.

Bei der klassischen manuellen Triggerpunkttherapie wird der Muskel nach dem empfindlichsten Punkt abgetastet, um den bekannten Schmerz zu reproduzieren. Mit unterschiedlichen Techniken auf der betroffenen Stelle wird lokal die Durchblutung gesteigert, was eine verbesserte Sauerstoffzufuhr zur Folge hat. Die verhärtete Muskulatur kann wieder entspannen.

Das Dry Needling erweist sich oft als eine wertvolle Ergänzung zur manuellen Triggerpunkttherapie. Dabei wird mit einer feinen Nadel mitten in den Triggerpunkt gestochen. Das Eindringen der Nadel ist kaum spürbar, wohl aber das Zusammenzucken des Muskels, wenn die verhärtete Stelle getroffen wird.

Angebot an allen Standorten.

«Alles um mich herum dreht sich», «Die Welt beginnt zu schwanken wenn ich mich bewege», «Mir wird schwarz vor Augen». So unterschiedlich kann sich Schwindel äussern und genau so verschieden sind auch die Ursachen dafür.

Unser Körper bekommt Informationen und Sinneseindrücke über viele verschiedene Systeme, wie beispielsweise das Gleichgewichtsorgan, das Spüren in den Füssen oder das Sehen. Gibt es Schwierigkeiten in nur einem von diesen Systemen, empfinden wir dies als Schwindel.

In der Schwindeltherapie wird jeder Patient individuell untersucht um die Ursache für den Schwindel zu finden. Mit einer gezielten und individualisierten Rehabilitation kann gegen den Schwindel vorgegangen werden.

Angebot an allen Standorten.

Rehabilitation, Verletzungsprävention und Leistungssteigerung stehen bei der Sportphysiotherapie im Zentrum. Unsere Sportphysiotherapeuten verfügen über vertieftes Wissen über die menschliche Biomechanik, physiologische Heilungsprozesse und die Trainingslehre. Dieses Wissen kommt nicht nur Spitzenathleten und Breitensportlern zu Gute, sondern sämtlichen Patienten, deren Bewegungsapparat im Alltag nicht mehr allen Belastungen standhält.

Meist beinhaltet die sportphysiotherapeutische Behandlung und Betreuung einen grossen Anteil an Trainingselementen zur Verbesserung der Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Schnelligkeit. Zum einen Teil können Sie die Übungen zu Hause ausführen, zum anderen Teil auch in unseren modernen Trainingsräumlichkeiten. Die Einzeltherapie geht meist nahtlos in die Medizinische Trainingstherapie (MTT) über, bei welcher Sie auf Anweisung des Therapeuten selbständig in unserem Trainingsraum trainieren.

Angebot an den Standorten:

Das Fachgebiet der Neurologie umfasst Erkrankungen des zentralen Nervensystems (Schlaganfall, Multiple Sklerose, M. Parkinson und andere), Verletzungen des Gehirns (zum Beispiel Schädel-Hirn-Trauma), des Rückenmarks (Querschnittlähmung) oder der davon ausgehenden peripheren Nerven.
Ziel der Behandlung ist das Erlangen einer grösstmöglichen Selbständigkeit im Alltag und eine Optimierung von Bewegungsabläufen zur Verhinderung von Folgebeschwerden. Ausgehend von den Zielen der Patienten beobachten wir die Bewegungsabläufe und testen gezielt verschiedene Körperfunktionen wie Kraft, Sensibilität und Gleichgewicht. Auf dieser Basis erstellen wir einen individuell angepassten Behandlungsplan. Bei der Wahl der Behandlungen orientieren wir uns am heutigen Wissensstand und Leitlinien.

Angebot stationär

  • Frührehabilitation von Patienten nach Schlaganfall
  • Frührehabilitation von Patienten nach Schädel-Hirn-Trauma oder akuten Erkrankungen
  • Wiedererlangung der Selbständigkeit nach einem akuten Ereignis für eine Rückkehr in die gewohnte Lebensumgebung

Angebot ambulant

  • Fortsetzung der Behandlung nach stationärer Rehabilitation zur Förderung der Selbständigkeit zu Hause
  • Erhaltung und Verbesserung der Selbständigkeit in täglichen Aktivitäten durch Verbesserung von Bewegungsabläufen, Sensibilität, Kraft und Ausdauer der Muskulatur.

Angebot an allen Standorten.

Dysfunktionen im vegetativen Nervensystem sind oft auch Ursachen von muskulären Verspannungen, Atmungsproblemen, Erschöpfungszuständen und psychischem Ungleichgewicht. Bewegung und Entspannung können helfen wieder zu einem gesunden Gleichgewicht zu finden und Ressourcen im Alltag zu erkennen. Wir bieten dazu  unter anderem folgende Therapieformen an:

Entspannung nach Jacobson
Bei der progressiven Muskelentspannung nach Jacobson, auch progressive Muskelrelaxation, kurz PMR, handelt es sich um ein Entspannungsverfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden soll.

Basic Body Awareness Therapie (BBAT)
BBAT ist eine ressourcenorientierte physiotherapeutische Methode. Sie stimuliert die grundlegenden Körperfunktionen des Menschen und strebt ein funktionelles, ökonomisches und entspanntes Bewegungsmuster an.
BBAT eignet sich vor allem für Patienten mit chronischen Schmerz- und Verspannungsbeschwerden, stressbedingten Symptomen und psychischen Störungen.

Kurse zum Thema Psychosomatik

  • Tai Chi
  • Weniger Stress, mehr Rhythmus im Alltag

Zu unserem Kursangebot

 

Tip-A-Friend

Seite Empfehlen

Seite weiterempfehlen