Mohnblumen auf Sommerwiese

Psychoonkologie

Eine Krebsdiagnose kann Sie und Ihre Angehörigen in eine existenzielle Krise stürzen, die einen bis ins Mark erschüttern kann. Das Leben scheint bedroht zu sein, Zeiten von Ungewissheit und Angst müssen ausgehalten werden. Nichts ist mehr wie vorher. Lebenspläne müssen angepasst, Prioritäten neu gesetzt, ein neuer Umgang mit dem Leben muss gefunden werden. Eine solch potenziell existenzielle Bedrohung kann für einen Menschen eine grosse psychische Belastung darstellen. Genau hier setzt die Psychoonkologie an. Sie beschäftigt sich mit den psychosozialen Aspekten und Auswirkungen einer Krebserkrankung und setzt gezielte psychotherapeutische Massnahmen ein.

Das Spektrum einer psychoonkologischen Behandlung ist breit. Sie kann schon während des Spitalaufenthalts oder auch ambulant stattfinden. Sie kann nur einige Konsultationen im Rahmen einer ambulanten Krisenintervention oder eine längerfristige Psychotherapie beinhalten, je nach Belastungsgrad und Ihren Bedürfnissen. Das gesamte psychoonkologische Angebot steht auch den Angehörigen zur Verfügung.

Dank der Integration in die Psychiatrischen Dienste können wir zusätzlich ein breites Spektrum von weiteren Therapiemöglichkeiten anbieten (z.B. Kunsttherapie, Bewegungstherapie) oder mit anderen Beratungsstellen vernetzen (z. B. Bernische Krebsliga). Für Menschen über 60 arbeiten wir eng mit der Alterspsychiatrie zusammen.

Ziel ist immer, Ihre Kräfte zu mobilisieren, dass Sie wieder alleine mit der Situation umgehen können.

Weitere hilfreiche Informationen unter:
www.bern.krebsliga.ch und www.krebsliga.ch

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Ihren behandelnden Arzt, (z. B. in der Abteilung Onkologie) diese melden Sie bei uns an. Die Kosten der Behandlung werden von der Grundversicherung übernommen.

Psychoonkologie
Marktgasse 18
4900 Langenthal
T 062 916 33 50
psychiatrie(at)sro.ch

Tip-A-Friend

Seite Empfehlen

Seite weiterempfehlen