Mammografie

Patientinnen ab 50 Jahren oder jüngere Frauen mit Brustbefunden wird in 1-2 jährigem Abstand empfohlen zur Krebsfrüherkennung im Spital Langenthal eine Mammografie durchzuführen.

  

Vorgesehener Ablauf der Untersuchung Der zuweisende Arzt vermittelt einen Untersuchungstermin. Mit einem Spezialröntgengerät wird die Brust in zwei Ebenen geröntgt. Dabei wird die Brust komprimiert und die Röntgenstrahlen belichten einen empfindlichen Detektor.

 

Die Untersuchung dauert normalerweise weniger als 1 Stunde und benötigt keine besondere Vorbereitung, sollte aber in der ersten Woche nach der Menstruation durchgeführt werden. Nach jeder Mammografie-Untersuchung wird ein schriftlicher Bericht verfasst und dem zuweisenden Arzt zur Verfügung gestellt.

 

Langenthal - Qualifizierter Standort

Die Früherkennungsprogramme unterliegen hohen Qualitätsnormen und die Untersuchungen werden nur in zugelassenen Spitälern/Röntgeninstituten durchgeführt. Das Spital Langenthal erfüllt den geforderten Standard. Von den Radiologien wird verlangt, dass sie jährlich eine bestimmte Anzahl von Mammografien befunden und entsprechend ausgebildet sind. Ärzte und Ärztinnen, welche die Mammografien beurteilen, müssen Erfahrung und regelmässige Weiterbildung vorweisen.

 

Die Anmeldung läuft direkt via Brustscreening Kanton Bern (siehe Link in der rechten Spalte).