Familienberatung

Die Familienplanungs- und beratungsstelle im Spital Langenthal informiert Jugendliche und Erwachsene über Fragen der Verhütung und Sexualität, der Adoption oder Sozialhilfe beim Austragen der Schwangerschaft, über rechtliche Fragen im Rahmen von Schwangerschaft und Schwangerschaftskonfliktsituationen.

 

Wir stehen Ihnen bei Problemen der unerwünschten Schwangerschaft und der daraus entstehenden Konflikten beratend bei, unterstützt sie in ihrer Entscheidungsfindung und helfen bei den individuell zu treffenden Lösungen, begleiten vor und nach einem allfälligen Schwangerschaftsabbruch. Wir beraten über Formen und Möglichkeiten einer individuellen verantwortungsvollen Schwangerschaftsverhütung (Pille, «Pille danach», Spiralen, Präservative, Temperaturmesscomputer, etc.).

Die Familienplanungsstelle gibt bei Notfällen in der Verhütung, d.h. bei unkorrekter Pilleneinnahme, Kondomversager, fehlender Verhütung, die «Pille danach» zu Selbstkosten ab. Sie bietet Hilfestellungen und verfasst oder organisiert im Rahmen von Schwangerschaftskonfliktsituationen auch Gutachten und führt im Spital Langenthal chirurgische und medikamentöse (RU 486) Schwangerschaftsabbrüche durch.

 

Auf Anfrage führen wir im Rahmen der Aufklärung an Schulen und Volkshochschulen Sekualunterrichte durch oder geben Vorträge über Verhütung, Hormone in den Wechseljahren, Schwangerschaftsabbrüche etc.