Intensivmedizin

Die Intensivmedizin ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Akutmedizin. Sie ist apparativ sehr aufwendig, jedoch keineswegs blosse „Apparatemedizin".

 

Rund um die Uhr wird der kritisch kranke Patient auf der Intensivstation von engagierten und motivierten Pflegefachpersonen und Ärzten gemeinsam betreut.

 

Intensivmedizin ist Teamarbeit

Die intensivmedizinische Behandlung wird durch ein Team geleistet, welches aus entsprechend ausgebildeten ärztlichen, pflegerischen und medizinisch-technischen Mitarbeitern verschiedener Fachrichtungen zusammengesetzt ist. Die hohe Präsenz des Intensivfachpersonals garantiert eine Rundum-
die-Uhr-Versorgung und gewährleistet eine hohe Sicherheit.

 

Der schwer erkrankte Patient steht zwischen apparativen Behandlungsmethoden immer im Mittelpunkt.

 

Die Intensivmedizin behandelt schwer verletzte oder akut erkrankte Patienten in lebensbedrohenden Situationen, wie zum Beispiel bei einem akuten Versagen lebenswichtiger Organe oder nach grossen Operationen.

 

Für die Bewältigung von Krisensituationen seitens der Patienten und ihrer Angehörigen ist das Team der Intensivstation geschult und gut vorbereitet. In ethisch schwierigen Situationen finden interprofessionelle Besprechungen statt, um bestmöglich den Willen des Patienten zu respektieren.

 

Die Intensivstation im SRO Langenthal ist von der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) zertifiziert.

 

Bitte sprechen sie uns bei Fragen und Anliegen jederzeit an.

 

Quelle: Image-Broschüre Schweizerische Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI), 2014